Bandscheibe

Stärke deinen Rücken

Bandscheibe

Stärke deinen Rücken

Bandscheibe

Unsere Wirbelsäule ist im Laufe unseres Lebens enormen Belastungen ausgesetzt. Die größte auf sie wirkende Last wird von unseren Bandscheiben zwischen den Wirbelkörpern abgefedert. Durch das Zusammenziehen und Ausdehnen können sich die Wirbelkörper unterschiedlichen Belastungen anpassen.
Die Bandscheiben setzen sich aus einer Knorpelschicht und elastischen Fasern zusammen. Zur Versorgung saugt die Bandscheibe wie eine Art Schwamm Nährstoffe wie Wasser, Aminosäuren, Glukose und Sauerstoff aus ihrer Umgebung auf. Regelmäßige und stimulierende Be- und Entlastung sind daher für ihre ausreichende Versorgung wichtig.

Therapeutische Behandlungsansätze

In der Akutphase wird zuerst schmerzreduzierend therapiert. Stufenlagerung, Extensionsbehandlung und lokale Wärmeanwendung führen zur Schmerzlinderung. Nach Abklingen der Akutschmerzen sollten funktionelle und rückenschonende Verhaltensweisen erlernt und in den Alltag integriert werden. Zusätzlich ist ein Aufbautraining der rumpfstabilisierenden Muskulatur erforderlich, um einen Rückfall zu verhindern.

Bandscheibenvorfall: EMS-Training hilft bei der Prävention

Beim EMS-Training erhält die Muskulatur durch den permanenten Wechsel zwischen Impuls und Impulspause einen verbesserten Muskeltonus. Dies führt zu einer Entlastung und Beruhigung der entzündeten Bänder. Zudem werden auch Verspannungen vorgebeugt. Die gestauchten Wirbelzwischenräume vergrößern sich und werden optimal mit Nährstoffen versorgt. Durch EMS-Training wirkt Bandscheibenvorfällen somit präventiv entgegen.

Durch EMS-Training werden nicht nur die oberflächlichen Rückenmuskeln angesprochen, sondern auch die schwer zu trainierende autochthone Rückenmuskulatur, die für die Stabilität des Rückens verantwortlich ist. Jeder noch so kleine Muskel kann von den Impulsen erfasst, aktiviert und sinnvoll auf sein individuelles Kraftoptimum gebracht werden. Vorliegende Ungleichgewichte werden ausbalanciert und die Symmetrie des Körpers wird wiederhergestellt.
Das EMS-Training ist also rückenschonend: Anstatt die Gelenke zusätzlich unter Druck zu setzen wird der Rücken bereits während dem Training entlastet, wodurch das EMS-Training einen Bandscheibenvorfall vorbeugen kann.


Fazit

Durch das EMS-Training lassen sich Bandscheibenvorfälle oder generelle Rückenprobleme vorbeugen. Gut ausgebildete EMS-Trainer*innen und Physiotherapeut*innen wenden das effektive Training bereits seit vielen Jahren bei den oben beschriebenen Beschwerden an. Im Zweifel sollte allerdings immer erst den behandelnden Arzt konsultiert werden. Entzündungen oder frische OP-Wunden stellen nämlich eine Kontraindikation für das EMS-Training dar.

ACHTUNG: Bei akuten gesundheitlichen Einschränkungen ist zuerst die Freigabe eines Arztes einzuholen. Das Training sollte außerdem nur unter Anleitung von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden.

EMS Vorarlberg
im Achpark in Lauterach
Dammstr. 4, 6923 Lauterach

Telefon: +43 (55 74) 9 08 08

E-Mail: info(at)vitalplus.biz
Internet: www.ems-vorarlberg.at

powered by
VitalPLUS Fitness- und Gesundheitszentrum GmbH

Dammstr. 4, 6923 Lauterach

Telefon: +43 (55 74) 9 08 08


E-Mail: info(at)vitalplus.biz
Internet: www.vitalplus.biz

EMS Studio in Lauterach, Bezirk Bregenz, Vorarlberg | VitalPLUS Fitness- und Gesundheitszentrum GmbH