Knie/Hüfte

Arthrose mit EMS entgegenwirken

Knie/Hüfte

Arthrose mit EMS entgegenwirken


Coxarthrose = Hüftarthrose

Eine Coxarthrose ist eine Degeneration des Knorpels des Oberschenkelkopfes und der Hüftgelenkpfanne mit entzündlich bedingter Schrumpfung der Gelenkkapsel.

Gonarthrose = Kniearthrose

Eine Gonarthrose ist eine Degeneration des Knorpelgewebes, einhergehend mit einer Veränderung des Knochengewebes im Kniegelenk. Des Weiteren kommt es zu einer Schrumpfung der Gelenkkapsel.

Schmerzen als Folge von Abnutzungserscheinungen häufig auch in Fußgelenken und der Wirbelsäule entstehen zum großen Teil durch eine hohe oder falsche Beanspruchung. Dazu zählen Fehlbelastungen nach einem Unfall, Verletzungen oder auch Übergewicht. Arthrose trifft meist Menschen höheren Alters, aber auch junge Menschen sind durch übermäßige (Fehl-) Belastung betroffen. Erstes Anzeichen sind die sogenannten Knorpelschäden.
Weitere Ursachen einer Kniearthrose können auch eine Gelenkschwäche sowie -fehlformen sein, die sich bereits in jungen Jahren bemerkbar machen können. Neben der mechanischen Abnutzung geht es laut Mediziner*innen auch um eine willkürliche “Entscheidung” der Knorpelzellen, die Substanz zu zerstören und Knorpel abzubauen. Dabei entstehen teilweise auch Knochenzellen, die zu knöchernen Ausläufern werden und die die Gelenkbeweglichkeit einschränken.

 

EMS Training hilft

Das EMS-Training erfolgt unter Aufsicht eines Personal Trainers. Dabei werden die Impulsstärken individuell angepasst. So kommt kein zusätzlicher Druck auf die Gelenke und die Tiefenmuskulatur um das Gelenk herum wird gestärkt. Die Folgen sind Schmerzlinderung und eine bessere Beweglichkeit.

Grundsätzlich soll das Gelenk ohne große Belastung viel bewegt werden, damit die Ernährungssituation des geschädigten Gelenkknorpels korrigiert wird. Zur Verbesserung der Alltagstauglichkeit wird die Hüft-/Kniebeweglichkeit erhalten bzw. gesteigert und das geschädigte Gelenk insgesamt entlastet. Zudem werden die Hüftextensoren und Abduktoren gekräftigt sowie allgemein die Bewegungskoordination gefördert.


Fazit
EMS-Training bei Arthrose ist empfehlenswert. Allgemein ist eine vollständige Heilung der weltweit häufigsten Gelenkerkrankung nicht möglich, allerdings können durch das Ganzkörpertraining mit Elektromuskelstimulation Schmerzen gelindert und Beweglichkeit wiederhergestellt werden. Auch das allgemeine Wohlbefinden kann gesteigert werden.

ACHTUNG: Bei akuten gesundheitlichen Einschränkungen ist zuerst die Freigabe eines Arztes einzuholen. Das Training sollte außerdem nur unter Anleitung von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden.

EMS Vorarlberg
im Achpark in Lauterach
Dammstr. 4, 6923 Lauterach

Telefon: +43 (55 74) 9 08 08

E-Mail: info(at)vitalplus.biz
Internet: www.ems-vorarlberg.at

powered by
VitalPLUS Fitness- und Gesundheitszentrum GmbH

Dammstr. 4, 6923 Lauterach

Telefon: +43 (55 74) 9 08 08


E-Mail: info(at)vitalplus.biz
Internet: www.vitalplus.biz

EMS Studio in Lauterach, Bezirk Bregenz, Vorarlberg | VitalPLUS Fitness- und Gesundheitszentrum GmbH